sella kommt von Gi.sela

Selbstchefin, Visualistin & Ideentaucherin

Hinter SELLA stecke ich – Gisela (Gisi) Knobel, geb. Tschochner, Großfamilien-Sproß, Patchwork-Familien-Managerin und kreative Chaos-Bewältigerin.

Seit 20 Jahren gestalte ich für Verlage, Verbände, Kommunen und Soziale Einrichtungen. Meine Stärke liegt in der Konzeption und Ideenfindung sowie in meiner Liebe für Typographie und Illustration.

Zuverlässigkeit, zwei offene Ohren, Interesse an immer neuen Themen und Begeisterung für Inhalte prägen mein Schaffen. Ich bin die Ruhe selbst, (zumindest äußerlich), auch wenn um mich der Sturm tobt.

Aktuell unterrichte ich nebenbei zwei Grundschulkinder in Mathe, Deutsch, HSU, Sport, Kunst und Musik, Haushaltführung und Lebenskunst, und schaue regelmäßig, dass die Familie nicht verhungert.

Damit das so bleibt, lerne ich ständig dazu. Sei es WordPress, Texten in Leichter Sprache, Beratungsprozesse steuern oder in r(w)ichtigen Momenten NEIN-sagen.

Ich gebe nie auf, bin unverwüstlich positiv und unglaublich ehrgeizig – vor allem beim Spielen. Meine Kinder lasse ich nie gewinnen, das hält mein Ego nicht aus. Ich kann über mich lachen (manchmal), wäre gerne verrückter – so wie früher als ich die Zeit dazu hatte – und wollte eigentlich Sängerin einer Band oder Trainerin der männlichen Fußball Nationalmannschaft werden. Bis ich mit 17 Jahren meine Liebe zur Gestaltung entdeckt habe. Sie hat mich nicht mehr losgelassen.

Mein Weg

Nach meinem Studium an der FH Gestaltung in Augsburg und einem spannenden und verrückten Jahr am Polarkreis fand ich meinen beruflichen Einstieg in München in der Verlagsbranche.

Ich layoutete für diverse Magazine, unter anderem für InStyle, Glamour, Freundin, ELLLE, Lucky, Eltern und Burda Style.

Parallel entwickelte ich Screendesigns fürs Fernsehen, animierte Flash basierte Websites und arbeitete freiberuflich in Agenturen.

2005 bekam ich die Chance, für Gruner+Jahr an der Entwicklung des Psychologie-Magazins emotion mitzuarbeiten. Ich wuchs mit dem Heft und gestaltete emotion bis 2008 als stv. Art Direktorin. In dieser Zeit lernte ich viel über redaktionelle Abläufe, Produktion von Zeitschriften, Organisation, Zeitmanagement und Mitarbeiterführung. 2008 wagte ich dann den Sprung in die Selbständigkeit, den ich bis heute keinen Tag bereut habe!

Meinem Motto: NIE MEHR VOR MITTAG AUFZUSTEHEN konnte ich bis 2012 treu bleiben. Nach der Geburt unserer Tochter wandelte ich es in um in BITTE BITTE NIE MEHR UM MITTERNACHT AUFSTEHEN!

Ich habe um meine Selbständigkeit gekämpft, sie in den anstrengenden Jahren der Baby- und Kleinkindphase energisch verteidigt (ein großes DANKE an meinen tollen Mann!) und bin deshalb heute – unsere beiden wundervollen Töchter sind inzwischen den Windeln entwachsen  – noch immer stolze Inhaberin eines kleinen, aber sehr feinen Gestaltungsbüros!

eben SELLA

1998 – 2002

Kommunikationsdesign
FH Augsburg

 

1999 – 2000
Media Studies
University of Lapland, Rovaniemi, Finland

 

2002 – 2005
Grafikerin bei InStyle
Burda Verlag

 

2005 – 2006
emotion – Heftentwicklung
Gruner & Jahr 

 

2006 – 2008
emotion – stv. Art Direktion
Gruner & Jahr 

 

2008 
Gründung
SELLA design